Sponsor

Donnerstag, 21. September 2017

Die neue Saison startet

Es ist wieder September und deshalb steht die neue Floorball-Saison vor der Tür :)

Diese Saison vertreten drei Kleinfeld-Mannschaften die Farben vom SC Weende Göttingen; die Herren spielen zum einen in der Regionalliga Niedersachsen Nordwest und zum anderen in der Verbandsliga Nordwest; die Damen starten in dieser Saison in einer Spielgemeinschaft mit Hannover 96 in der Damen Regionalliga Nordwest.
Damit stellt der SCW erstmal drei Teams!

Los geht es am kommenden Samstag, den 23. September, mit der zweiten Herrenmannschaft.
In Braunschweig treffen sie auf die Teams vom TV Lilienthal und der 2. Mannschaft der Braunschweiger.

Zwei Wochen später, am 08.10., treten dann die 1. Herren  in Lilienthal gegen Braunschweiger I und  TB Uphusen an.

Der neu gestalteten Damenmannschaft bleibt noch etwas Zeit, um sich einzuspielen, da sie erst am 11.11. in Hannover in ihre Saison starten.

Spielpläne finden sich wie immer unter:
https://fvn.saisonmanager.de/

Donnerstag, 6. April 2017

Ende der Saison der Damen

Die Damen der SG Göttingen/Braunschweig traten an den vergangenen beiden Samstage, den 25. März und den 1. April für ihre lezte vier Ligaspiele an. Am 25.03. spielten sie in Hannover gegen ihre direkten Konkurenten im Keller der Liga. Der erste Gegner, Hannover 96 (schwarz), war ein neuer Gegner. Die Mannschaften waren an einander gewagt und obwohl die SG Göttingen/Braunschweig ein paar mal nicht aufpasste, gelange es sie immer wieder auf gleicher Höhe mit Hannover 96 zu kommen. Am Ende der regulären Spielzeit war der Spielstand 6-6, deshalb wurde das Spiel um fünf Minuten verlängert. Leider trafen die Hannoverinnen in der Verlängerung nochmal und somit hat die SG Göttingen/Braunschweig das Spiel nach Verlängerung verloren. Immerhin aber 1 Punkt verdient. Der zweite Gegner waren die Wahnbeker Falcons. Diese relative junge Mannschaft wurde mit 10-4 geschlagen. Also, ein erfolgreicher Spieltag für die SG Göttingen/Braunschweig.

Am Heimspieltag am vergangen Samstag waren die zwei Mannschaften von Hannover 96 den Gegner. Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer Hannover 96 (weiß) brachte die SG Göttingen/Braunschweig, trotz relative knapper Besetzung (5 Feldspielerinnen und eine Torhüterin), eine gute Leistung. In der Halbzeitpause war es lediglich 3-0 für die Gastmannschaft. In der Verteidung wurden einige Tore verhindert. Es gab sogar ein paar kleine Chanchen auf ein Göttinger Tor. Leider musste die SG Göttingen/Braunschweig sich am Ende des Spiels mit 0-9 gewonnen geben.
In dem zweiten Spiel gegen Hannover 96 (schwarz) konnte die Heimmannschaft Revanche für die Niederlage von einer Woche zuvor nehmen. Leider waren die Damen zu Anfang des Spiels nicht wach genug und nach 3 Minuten war der Spielstand schon 3-0 im Vorteil der Gasten. Danach wachten die Göttingerinnen aber auf und gab es ein paar schöne Tore, sodass in der 18. Minute der zweiten Halbzeit der Spielstand 4-4 war. Leider trafen die Hannoverinnen unglücklicher Weise in der gleichen Minute nochmal, wodurch das Spiel in Göttingen am Ende mit 5-4 im Vorteil der Gäste endete. Am Heimspieltag, und gleitzeitig der letzten Spieltag der Saison, haben die Damen der SG Göttingen/Braunschweig also leider keine Punkte mir sammeln können. Wenn es am letzten Spieltag der Saison, wo die SG Göttingen/Braunschweig spielfrei hat, keine überraschungen mehr gibt, werden die Damen die Saison 16/17 auf dem 6. Platz abschließen.



Die SG Göttingen/Braunschweig von links oben nach recht unten: Isabel, Anne, Anouk, Henriette, Clarissa (BS), Sandra (BS), Manu (BS)
Die Herren von SC Weende spielen am kommenden Samstag (08.04.) ihren letzen Spieltag in Göttingen. Einsatz der Spieltag ist den 4. Platz.

Donnerstag, 16. März 2017

Saisonabschluss der Regionalliga - Heimspieltage für die Damen und Herren

Am Samstag den 1.4.2017 tragen die Damen des SC Weende Göttingen ihren Heimspieltag in der Turnhalle auf den Zietenterassen aus. Die fünftplatzierten Floorballerinen treten dann gegen Hannover 96 und STV Sedelsberg an. Zudem gastieren die Frauen aus Wahnbek und Bremen in Göttingen, um jeweils ihre Spiele auszutragen. Anpfiff ist 11 Uhr. Die Herren wiederum tragen den letzten Spieltag der Regionalliga Kleinfeld eine Woche später am 8.4.2017 aus. Gegner sind der Tabellendritte TSV Lesum-Burgdamm und der Tabellenführer UC Braunschweig. Tatsächlich endscheidet sich in diesen Spielen, wer von beiden die Regionalliga gewinnt, da der Tabellendritte Internationale Schule Hannover bereits alle Spiele absolviert hat. Der SC Weende selbst kann lediglich noch auf den 4. Platz (derzeit 5.) hochrücken, jedoch bei Niederlagen auch noch in den Tabellenkeller rutschen.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

4. Spieltag der Herren und 3. Spieltag der Damen

Am 11.12. dürften die Herren in Hannover zum 4. Spieltag der Saison antreten. Das erste Spiel gegen das starken TV Lilienthal wurde leider mit 6:14 verloren. In dem zweiten Spiel bekamen die Herren aber ihren Revanche auf die Internationale Schule Hannover: 11:6 für SC Weende! Nach diesem Spieltag belegen die Göttinger momentan den 4. Platz.

Die Damen dürften nach langer Pause (wegen Spieltagausfall und -Absagung) am 4.12. auch wieder in der Liga antreten. Mit Liga-Neulinge Isabel war es in dem ersten Halbzeit des ersten Spiels gegen die TV Eiche Horn (gelb) noch recht spannend. Nach dem 0:1 sorgte Isabel (auf Vorlage von Anouk) in der 10. Minute für den Ausgleich. In der 12. Minute konnte die SG Göttingen/Braunschweig sogar in Führung gehen durch einen schönen Bogenlauf-Tor von Anouk (2:1). Eine Minute später kam dann den Ausgleich. Mit dieser Stand (2:2) ging es dann auch on der Halbzeitspause. In der zweiten Halbzeit war wirklich jeden Schuss der Bremerinnen ein Tor und somit mussten die Göttinger- und Braunschweigerinnen sich leider gewonnen geben (Endstand: 3:12, Gesine (BS) traf noch für die SG Göttingen/Braunschweig). Das zweite Spiel des Tages war gegen Hannover 96 (weiß), die Mannschaft mit ehemalige Götteringinnen Miri, Katha und Leslie. Also die Aufgabe an die SG Göttingen/Braunschweig: verteidigen und die Hannoveranerinnen kein Platz lassen. Das hat leider nicht ganz geklappt. Das zweite Spiel des Tages wurde mit 1:11 verloren. Henriette traf in der zweiten Halbzeit noch für die SG Göttingen/Braunschweig. Trotz die beiden Niederlagen hatten wir auf jeden Fall viel Spaß!

Jetzt folgt eine lange Winterpause. Am 18.02. geht es für die Damen weiter. Die Herren dürfen schon am 28.01. wieder antreten.

Donnerstag, 29. September 2016

Beide Mannschaften siegen einmal am ersten Spieltag

Am vergangenen Wochenende sind sowohl die Herren als auch die Damen in der neue Saison in der jeweilige Regionalliga gestartet. Am Samstag haben die Göttinger Herren ihren ersten Sieg, 17:5 gegen die TV Lilienthal gebucht. Das zweite, sehr spannende Spiel, wurde leider knapp verloren (6:7). Am Spieltag kamen zwei SC Weende-Neulige zum Einsatz, Phillip und Tyll.

Die Göttinger Damen haben am vergangenen Sonntag, trotz knapper Besetzung (sie hatten nur eine Wechselspielerin), ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Die neue hinzugekommene Mannschaft aus Wahnbek wurde mit 10:1 besiegt. Leider war TV Eiche Horn (grün) im zweiten Spiel zu stark für die, mit zwei Liga-Neulige spielende, SG Göttingen/Braunschweig (1:11). Mit einer hoffentlichen großeren Besetzung geht es am 9. Oktober nach Rastede für den zweiten Spieltag der Damen. Die Herren spielen ihre nächste Spiele am 29.10. in Braunschweig.

Freitag, 23. September 2016

Saisonstart!

Am kommenden Wochenende starten sowohl die Herren- als die Damenmannschaft der SC Weende in die neue Liga-Saison. Die Herrenmannschaft spielt weiterhin in der Regionalliga Nordwest Kleinfeld. Die Damen starten wieder in einer Spielgemeinschaft mit der 1. UC Joker Oker Braunschweig in der Damen-Regionalliga Nordwest Kleinfeld. Beide Mannschaften verteidigen den Meistertitel. Also, auf geht's! Viel Erfolg und vorallen viel Spass an beide Mannschaften!

Mittwoch, 6. Juli 2016

Saisonabschluss bei den Deutschen Meisterschaften

Am letzten Juni-Wochenende machten die Floorballer des SCW Göttingen die Sporthalle in Erkrath bei Düsseldorf während der Deutschen Kleinfeld-Meisterschaft unsicher.

Im ersten Spiel verunsicherten wir gleichmal die Berlin-Stadtmeister der Berlin Turtles durch einen absolut verkorksten Start: 0:6 nach 9 Minuten. Keine Defense, zu viele Ballverluste, ungeordneter Spielaufbau! Prost Mahlzeit!
Erst nach der Halbzeitpause rissen sich die Göttinger zusammen und zeigten, was sie eigentlich können - und das war teilsweise richtig lecker anzusehen. Trotz einer starken Bilanz von 5:5 in der 2. Halbzeit ging das Spiel gegen den späteren 3. der DM mit 6:12 verloren.

Mit den positiven Vibes aus den letzten 20 Minuten des ersten Spiels ging es dann gegen die Frankfurt Falcons. Und der Start war gut: 2:1 nach 5 Minuten. Wir waren endlich im Turnier angekommen....dachten wir...aber langsam kamen die fehlende Kondition und die Unterbesetzung (es fehlten leider bei uns 2 wichtige Spieler, die eine dritte Reihe komplett gemacht hätten) zum Tragen. Die erste Hälfte ging 7:3 verloren.
Und in der zweiten Hälfe gab's defintiv keinen Konditions-Boost aus heiterem Himmel! Also auch eine 6:12 Niederlage am Ende gegen Frankfurt. Als kleiner Trost sei gesagt, dass Frankfurt letztendlich das spätere Finale knapp in der Verlängerung verlor.

Im letzten Vorrundenspiel war nun der Gegner Ludwigshafen, die ihr ersten Spiel gegen Frankfurt 13:4 und ihr 2. Spiel gegen konditionell stark abbauende Berliner 2:7 verloren. Auch wenn die ersten zwei Spiele etwas bitter waren, wollten wir auf keinen Fall letzter in der Gruppe werden...nicht gegen Ludwigshafen!
Beide Mannschaften krochen bereits auf dem Zahnfleisch und entschieden sich, nur in den ersten 13 Minuten Tore zuschiessen (4:4) und danach nicht mehr! Also ganze 27 Minuten ohne Tore!
Ludwigshafen versuchte in den letzten Minuten des Spiel ohne Torwart und mit einem Feldspieler mehr, den Sieg zu erzwingen..jedoch erfolglos! Das Unentschieden sicherte uns damit den 3. Platz in der Gruppe aufgrund des besseren Torverhältnisses.

Das Starenseble: Reihe oben v.l.n.r: Garrett Good,Thanh Binh Tran, Lukas Bortfeldt, Tharmilan Rajakumar, Peter Hamm, Philipp Hentrich - Reihe unten: Johannes Kretsch, Peter Rötzsch, Sina Lautenschläger, Miriam Macpash

 Am zweiten Turniertag ging es nur noch um die finale Platzierung gegen Rohrdorf: entweder der 5. Platz oder Vorvorletzter. Der Beginn des Spiels ging allerdings wieder komplett an uns vorbei, so dass wir bereits nach 2 Minuten mit zwei Toren im Rückstand lagen. Diesmal gab es aber ein erfolgreiches Aufbäumen, dass zum 3:3-Ausgleich in der 1. Minute der zweiten Hälfte führte.
Wenig später ging Rohrdorf jedoch wieder in Führung. Die letzten Kräfte seitens Göttingen wurden aktiviert, hatten aber kein Erfolg. Auch ein Powerplay wurde verkorkst und ein Empty-Net-Treffer von Rohrdorf 'rundete' das Spiel ab. Am Ende sicherte sich Rohdrof den 5. Platz bei dieser DM.

Die Göttinger müssen trotzdem stolz auf sich sein: im ersten Jahr als Abteilung ist der SCW die 6 beste Mannschaft von deutschlandweit etwa 91 Kleinfeldteams! Das ist doch was.

Noch zu erwähnen: Philipp war als mitgereister Fan und dann als Trainer eine riesen Hilfe. Danke! Danke! Danke!
Garrett belegte in der Scorer-Tabelle mit 13 Punkten einen starken 4. Platz UND den 1. Platz, wenn es eine Tabelle 'Scorer-Punkte/Spiel' gäbe. Respekt!